Demeter-Propolis

Zur Herstellung von Propolis sammeln Bienen Knospenharz ― vornehmlich an Birken, Buchen, Erlen, Fichten, Pappeln, Rosskastanien und Ulmen. Im Bienenstock wird das Harz mit Bienenwachs und Pollen und einem speziellen Speichelsekret vermischt und geschmeidig gemacht. Die Bienen verwenden Propolis im Stock zur Abdichtung von Ritzen. Auf Grund seiner antibiotischen, antiviralen und antimykotischen Wirkung setzen es die Bienen als desinfizierend wirkendes Mittel zur Stockhygiene ein, indem sie alle Flächen mit einem dünnen Propolisfilm überziehen.

Das Wort Propolis stammt aus dem Griechischen und setzt sich zusammen aus dem Wort „Pro“, dt. „Vor“ und dem Wort „Polis“ dt. „Stadt“. Dies ist ein Hinweis darauf, dass Bienen in der Natur auch die Größe ihres Flugloches mit Propolis anpassen und das Flugloch mit Propolis ausgekleidet wird.

Propolis ist ein Gemisch aus vielen unterschiedlichen Stoffen, deren Zusammensetzung ja nach Pflanzenangebot und Jahreszeit stark variieren kann.

Informationen zu Anwendung und Eigenschaften von Proplis finden Sie beim Deutschen Apitherapie Bund. Propolis kann in Mischung mit weiteren Bestandteilen auch als Präparat im Pflanzenschutz angewendet werden. Weiter Nutzungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Demeter-Propolis kaufen

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.
Verfügbarkeits-Info Wir werden Sie informieren, wenn das Produkt auf Lager ist. Bitte hinterlassen Sie unten Ihre gültige E-Mail-Adresse.